Logo

12. Runde ÖKOPROFIT Dortmund erfolgreich abgeschlossen

10. Juli 2019, Dortmund

6,8 Tonnen weniger Restmüll, 27.300 Gießkannenfüllungen weniger Wasser, der jährliche Stromverbrauch von 186 Vier-Personen-Haushalten und damit so viel Energie, wie ein Durchschnitts-Pkw auf gut 1,56 Millionen Kilometern verbrauchen würde – das ist die Bilanz der 12. ÖKOPROFIT-Runde. Insgesamt zwölf Dortmunder Firmen haben sich neu oder re-zertifizieren lassen.

„Wir sind erfreut über den Tatendrang der Teilnehmer und stolz auf das, was sie erreicht haben. Mit vielen kleinen Schritten machen wir Dortmund zu einer nachhaltigen Stadt mit Vorbildcharakter“, sagte Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, anlässlich der Verleihung am 10. Juli 2019.
80 Einzelmaßnahmen haben die teilnehmenden Unternehmen angestoßen. 39 davon sind bereits monetär „bewertbar“. Zum Maßnahmenmix gehören das Angebot eines Jobrads oder die Bezuschussung eines E-Bikes für Mitarbeiter, um die CO2-Emissionen auf dem Arbeitsweg zu minimieren, ebenso wie die Umstellung der Beleuchtung auf LED oder die Umstellung auf Recycling-Papier. Die Summe dieser – scheinbar kleinen – Veränderungen hat einen großen Effekt: Mit der Reduktion von Müll, Wasserverschwendung und Energieverbrauch konnten auch 369 t klimaschädigendes Kohlendioxid eingespart werden.

(Text: Wirtschaftsförderung Dortmund)



Bildquelle: Kommende Dortmund

Die ausgezeichneten ÖKOPROFIT-Betriebe:

 

Die Ergebnisse

Die Ergebnisdarstellung der einzelnen Betriebe kann hier eingesehen werden.

Kontakt

Footer